Malkurse

KuKi, Sommermalerei im „SinnesWald“

Neun Kinder zwischen 10 und 12 Jahren haben an zwei Tagen im August 2013 angeregt durch Naturbetrachtung und Fantasiereisen mit Acrylfarbe großformatige Bilder auf Leinwand gestaltet.  Die Ausstellung am Freitag rundet das Projekt ab. Gefördert wurde dieses Projekt vom LVR – Landschaftsverband Rheinland und dem Förderverein SinnesWald.

malsituation-1-72       präsentation-gemeinschaftsbild-2-72

Kulturrucksackprojekt „Zietenstraße“

Neun Kinder zwischen 10 und 14 Jahren, sieben Mädchen und zwei Jungs, haben an drei Tagen im August 2013 ihre eigenen Bildwelten entwickelt. Mit Acrylfarbe realisierten die Kinder mit viel Freude ihre Bildideen. Am letzten Tag wurden die Werke am Zaun „Rund um die Zietenstraße“  montiert. Gefördert wurde dieses Projekt vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW.

website-zaunbilder-rucksackprojekt-zietenstr-11             website-zaunbilder-rucksackprojekt-zietenstr-13

 

„UmGestalten“ – ein Kultur und Schule Projekt am Gymnasium

Zehn Schüler* der Jahrgangsstufen 9 und 10 des August-Dicke-Gymnasiums Solingen setzten sich ein Schuljahr lang künstlerisch mit dem Thema “Identität” auseinander.
Das individuelle Thema, die Interessen und Neigungen jedes einzelnen Schülers bestimmten die technische Umsetzung – Fotografie, Zeichnung, Malerei, Collage, mixed Media, Objekt, Installation -. Dieser interdisziplinäre Zugang war mir bei der Arbeit mit den Jugendlichen in diesem Projekt sehr wichtig, zumal es einen willkommenen Kontrast zu den vorgegebenen Lehrplänen darstellte.
An die Schüler: Ihr habt gedacht, geplant, gegrübelt, geschrieben, gezeichnet, gesammelt, gebündelt, geordnet, verworfen, gefunden, gezweifelt, entschieden, gelernt, gemalt, gelacht, gegessen (sehr wichtig, gerade in der 7./8. Stunde), geklebt, geredet, gesehen, zugehört, geträumt, geweint, gestaltet, gelebt,… Ich konnte Euch erleben als neugierige, engagierte, kreative, ideenreiche und mutige Menschen. Ich konnte erleben, wie eingebunden Ihr seid in euren Schul und -Familienalltag und ich konnte erleben, wie stark Ihr seid in dem Streben nach Eigenständigkeit in eurem Leben. Einen Teil Eurer Träume und Sehnsüchte, Eurer Vorstellungen und Hoffnungen, Eurer Lebensentwürfe habt Ihr zum Ausdruck gebracht. Ich danke Euch für diese intensive Zeit und für Euer Vertrauen. Ich wünsche Euch von Herzen, dass Ihr weiter mutig, engagiert und offen Euren Weg geht.
* Wenn ich von “Schülern” spreche meine ich – Schülerinnen und Schüler !!!

Susanne Müller-Kölmel, Künstlerin, Projektleitung

(Auszug Katalogtext)

ungestalten2        k-s-projekt-identität-kunstmuseum