all in one – ein langfristig angelegtes Großprojekt

Das Memorial Book Projekt: Seit Januar 2010 erstellt die Künstlerin jeden Tag eine Arbeit. Dazu faltet sie zu Beginn des Jahres ein fast fünf Meter langes Blatt Papier zu einem Buchblock, der anschließend mit einer Banderole zusammengehalten wird. Das „MEMORIAL BOOK Projekt“ war angelegt auf zehn Jahre. So ist bis jetzt eine Papierstrecke von beinahe 45 Metern entstanden, die tagebuchähnlich ein Jahrzehnt festhält und eine persönliche Zeitspanne im Leben der Künstlerin dokumentiert.“
Gisela Elbracht-Iglhaut, Kunstmuseum Solingen

„Vergangenheit ist das was nicht vergeht und gerade deshalb hat es so eine Bedeutung. Es geht darum die Macht der Vergangenheit als das was wirkt anzuerkennen.“ (aus einem Vortrag von Bazon Brock).

© Das Memorial Book – making of

© das Memorial Book – making of

Ausschnitte der Memorial Books © ab 2010: