hush or rush

Neue Arbeiten für Ausstellungsbeteiligungen in Passau und Österreich spiegeln meine Auseinandersetzung mit „Diversität“ wider. Sowohl in der Recherche, als auch fotografisch, zeichnerisch und malerisch findet dieser künstlerische Prozeß statt. Andersartigkeit ermöglicht Akzeptanz und Toleranz, provoziert Reflexion und Standpunkt. Es bleibt wichtig Fragen zu stellen, die Augen aufzumachen und hinzuschauen.